top of page

Wenn Sie nach maßgeschneiderten Hundetrainings, professionellem Mantrailing oder Dummytraining suchen, sind Sie hier richtig!

 

Ich selbst bin behördlich vom zuständigen Veterinäramt nach den Richtlinien des Bayerischen Staatsministeriums nach §11 Abs. 1 Nr. 8f TSG zertifiziert! 

 

Dies bedeutet für Sie als Hundebesitzer eine zusätzliche Gewährleistung von Qualität und Fachwissen.

Weniger sollten Sie nicht verlangen!

HERZLICH WILLKOMMEN
"Hunde haben meine Welt verändert"!

Mein Weg zu Mantrailing und Dummytraining

Zum Mantrailing kam ich durch eine meiner Kundinnen, die sich neben meinen normalen Erziehungskursen eine sinnvolle Beschäftigung für sich und ihren Hund wünschte. Obwohl ich zunächst zögerte, ließ ich mich überreden, war neugierig und gründete eine kleine Gruppe, mit der wir viele verschiedene Aktivitäten ausprobierten. Durch Versuch und Irrtum lernte ich, was funktionierte und was nicht.

Mein Interesse für diese anspruchsvolle Nasenarbeit wuchs stetig. Ich las zahlreiche Bücher, beobachtete Rettungshundestaffeln und nahm an verschiedenen Trainings teil. Ein entscheidender Moment war das Pfingstlager der GAK9 Manhunters mit Alis Dobler, Cony Steidinger und Corina Rüegger. Dort erkannte ich, was ehrliches Mantrailing bedeutet.

Vertiefung und Weiterbildung im Mantrailing Um mein Wissen zu vertiefen, besuchte ich verschiedene Seminare mit Alis Dobler, Cony Steidinger und anderen GAK9-Trainern wie Konni Kondritz und Nicole Wenger. Derzeit absolviere ich die Mantrailtrainerausbildung von „Find Your Man!“ bei Jenny Wehage. Mantrailing fasziniert mich, weil es so komplex ist, viel von einem abverlangt und keine Sekunde der Unaufmerksamkeit erlaubt. Für mich ist es die Königsdisziplin. Suche nach einer passenden Beschäftigung Meine Hunde waren stets Arbeits- und Gebrauchshunde. Daher suchte ich lange nach einer passenden Beschäftigung für sie. Viele Sportarten, die ich auf Hundeplätzen ausprobierte, waren mir zu steril und weit vom Alltagsgebrauch entfernt. Sie erforderten spezielle Ausrüstung oder Orte und ließen sich schwer in den täglichen Spaziergang integrieren. Entdeckung der Dummyarbeit Auf der Suche nach einer flexiblen Beschäftigung, fernab von Abhängigkeiten und Hundeplätzen stieß ich auf die Dummyarbeit. Ich informierte mich bei Jägern, las Bücher und probierte verschiedene Techniken mit meinen Hunden aus. Später belegte ich Trainings im Hundezentrum Stephanie Lang von Langen, insbesondere bei Judith Wembacher. Faszination Dummytraining Meine Leidenschaft für das Dummytraining bleibt ungebrochen. Diese Aktivität vereint viele Elemente und ermöglicht es, den Hund immer auszulasten – ob zu Hause, beim Spaziergang oder im Urlaub. Kleine oder auch komplexe Übungen lassen sich jederzeit einbauen. Dummytraining ist perfekt für den Alltag und ideal für das, was ich meinen Kunden vermitteln möchte. Positive Auswirkungen auf den Alltag Durch die Vielseitigkeit und den riesigen Spaßfaktor des Dummytrainings strahlen die positiven Eigenschaften auf den Alltag über. Hund und Mensch bewegen sich als Team miteinander. Genau diese motivierenden Eigenschaften machen für mich die Arbeit mit Hunden aus. Sowohl Mantrailing als auch Dummytraining haben ihren festen Platz in meinem Leben gefunden. Beide Disziplinen fordern und fördern die Hunde auf unterschiedliche Weise und bieten vielfältige Möglichkeiten für eine sinnvolle Beschäftigung.

_MG_9644_edited.jpg

Mantrailing

Die Faszination der Hundenase

Mantrailing macht süchtig. Denn es geht dabei um die  fantastische Nasenleistung unserer Hunde, die für uns Menschen oft nicht nachvollziehbar ist. Die Hundenase ist um ein Vielfaches besser und anders ausgestattet als unsere, daher leben unsere Vierbeiner in einer ganz anderen, einer olfaktorischen Welt, einer Welt der Gerüche. 

 

Die Suche nach dem Individualgeruch
Mantrailing ist die Suche nach dem Individualgeruch einer Person, also dem einzigartigen Geruch, dem Scent, eines Menschen. Dieser setzt sich aus verschiedenen Komponenten wie Hautpartikeln, Haaren, Schweiß und Atemluft zusammen. Der Hund soll genau diesem einen Geruch folgen und wird dabei an einer Suchleine geführt, um den Suchbereich zu begrenzen und den Hund zu schützen. Die Suchgebiete befinden sich nicht nur in Wald, Feld und Wiese, sondern auch in Ortschaften, Städten, Industriegebieten oder gar Indoor.

Die Herausforderung für Hund und Mensch Mantrailing ist eine anspruchsvolle Beschäftigung, die sowohl den Hund als auch den Menschen geistig und körperlich herausfordert. Der Hund kann dabei seine natürliche Veranlagung, Spuren zu folgen und auszuarbeiten, ausleben. Gleichzeitig werden seine Ausdauer, Konzentration und Teamfähigkeit gefördert. Der Mensch hingegen muss lernen, mit der Nase seines Hundes als Werkzeug umzugehen, die Körpersprache seines vierbeinigen Partners zu lesen und notfalls dem Hund zur Seite zu stehen. Ein individuelles Ausbildungskonzept Das Ausbildungskonzept richtet sich dabei nicht nach einem speziellen Muster, sondern orientiert sich vielmehr an den individuellen Veranlagungen und Talenten von Mensch und Hund. Es basiert auf Motivation, positiver Verstärkung und Freiwilligkeit sowie der ehrlichen Einschätzung, was für das Mensch/Hund-Team möglich und machbar ist. Nur diese Komponenten stellen sicher, dass ein Team nicht desillusioniert wird und Mensch und Hund mit einer engen Bindung zusammengeschweißt werden. ​Für wen eignet sich das Mantrailing zunächst einmal kann man nicht pauschal sagen, dass sich eine Rasse besonders zum Mantrailing eignet. Es sind vielmehr bestimmte Eigenschaften, beispielsweise dass der Hund gerne schnüffelt, den Willen hat Spuren zu folgen, dass er körperlich fit ist, gerne selbständig arbeitet und auch die Führung übernehmen kann, aber trotzdem teamfähig bleibt. Er sollte nicht empfindlich gegenüber Umweltreizen sein und auch ein wenig geländegängig.

_MG_6237_edited.jpg

Dummytraining

Ursprung und Grundprinzipien

Dummytraining ist eine Sportart, die sich aus der Jagdhundeausbildung entwickelt hat. Ursprünglich wurden hier tote oder verletzte Tiere apportiert, die auf der Jagd erlegt wurden. Beim Dummytraining werden diese Tiere durch Dummys, also kleine Sandsäckchen, ersetzt, die Apportierarbeiten aber sind die Gleichen geblieben.

 

Vielseitige Anforderungen
Dummytraining ist eine vielseitige, anspruchsvolle Beschäftigung für Hund und Mensch. Es geht in erster Linie um Teamarbeit, Impulskontrolle, die Bereitschaft zur Kommunikation und Frustrationstoleranz. Die Arbeit erfordert Ausdauer, Eigeninitiative und eine großartige Such- und Gedächtnisleistung.

Segmente Die Dummyarbeit wird in drei Segmente eingeteilt: Einweisen, Markieren und Verlorensuche. Einweisen Beim Einweisen weiß der Mensch, wo sich das Dummy befindet, nicht aber der Hund. Der Mensch weist seinem Hund durch verschiedene Signale den Weg und „steuert“ den Hund „fern“ bis zu dem Punkt, an dem der Hund nach dem Dummy suchen soll, um es dann zu apportieren. Markieren Beim Markieren sehen beide, Mensch und Hund, das Dummy fliegen. Beide müssen aufmerksam die Flugbahn des Dummys beobachten und sich die Fallstelle merken. Der Hund darf es erst auf Kommando apportieren, oft nachdem er vorher noch andere Aufgaben ausgeführt hat. Verlorensuche Bei der Verlorensuche weiß weder der Mensch noch der Hund den genauen Punkt, wo sich das Dummy befindet. Der Mensch kennt nur das Gebiet, in dem die Dummys liegen. Der Hund muss nun selbstständig dieses Gebiet absuchen und ein Dummy nach dem anderen apportieren. Teamarbeit und Alltagstauglichkeit Diese drei Bausteine der Apportierarbeit schweißen ein Team zusammen. Der Hund darf kontrolliert „jagen“, stöbern und suchen, wobei seine Konzentration, Ausdauer, Fitness und Geschicklichkeit gefördert werden. Das Beste daran ist, dass man Dummytraining an jedem Ort und in jedem Gelände durchführen kann, und kleine Übungen sich wunderbar in den täglichen Spaziergang einbinden lassen. Dies wirkt sich positiv auf den Alltag aus: der Hund wird kontrollierbarer und die Bindungsbereitschaft an seinen Menschen nimmt zu.

_MG_6362.jpg

Mein Angebot

MANTRAILLING

€250,-

Mantrailing machen die meisten Hunde mit großem Eifer, es liegt ihnen sozusagen im Blut. Man verstärkt oder fördert Eigenschaften, die die meisten Hunde in sich tragen. Ein hervorragendes Auslastungsmodell, da hier mit dem ganzen Körper, zudem mit Kopf und Nase Erstaunliches geleistet wird. Ganz nebenbei haben auch die Halter jeden Alters ihre Freude … und das alles ohne großen Materialaufwand.

  • 10 Doppelstunden

  • KleinstGruppen

  • Wechselnde Trainingsgebiete

EINZELTRAINING

€70,-

Das Einzeltraining bietet maßgeschneiderte Lösungen für spezifische Bedürfnisse und Probleme Ihres Hundes. In den individuellen Trainingseinheiten kann gezielt auf Verhaltensprobleme, spezielle Trainingsziele oder besondere Anforderungen eingegangen werden. Der Trainingsplan wird speziell für Sie und Ihren Hund erstellt und kontinuierlich angepasst. Durch die flexible Terminvereinbarung lässt sich das Training optimal in den Alltag integrieren. Ob Grundgehorsam, spezielle Tricks oder die Vorbereitung auf Prüfungen – das Einzeltraining bietet Ihnen die ideale Möglichkeit, intensiv und effektiv mit Ihrem Hund zu arbeiten.

  • 1 Stunde

  • Individuelle Trainingspläne

  • Flexible Terminvereinbarung

  • Gerne Hausbesuche 

  • Anfahrtskosten nach Vereinbarung

DUMMYTRAINING

€250,-

Dummytraining ist ideal für Hunde, die gerne apportieren und beschäftigt werden wollen. Es fördert die Konzentration, Ausdauer und Zusammenarbeit zwischen Hund und Halter. Egal ob im Park, im Wald oder auf freiem Feld – diese abwechslungsreiche Beschäftigung ist überall möglich. Mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Übungen wird der Hund sowohl körperlich als auch geistig ausgelastet. Auch Anfänger können schnell Fortschritte sehen und gemeinsam mit ihrem Hund Spaß haben.

  • 10 Doppelstunden

  • KleinstGruppen

  • Wechselnde Trainingsgebiete

GRUPPENKURSE

€140,-

Unsere Gruppenkurse bieten eine großartige Gelegenheit, gemeinsam mit anderen Hundebesitzern zu trainieren und zu lernen. Die Kurse decken eine Vielzahl von Themen ab, von Grundgehorsam über Leinenführigkeit und Abruf bis hin zu speziellen Beschäftigungsmodellen. Durch die kleine Gruppengröße erhält jeder Hund individuelle Aufmerksamkeit, und es bleibt Raum für Fragen und persönliche Anliegen. Flexible Trainingsorte ermöglichen es, verschiedene Umgebungen kennenzulernen und die Hunde in unterschiedlichen Situationen zu trainieren. Der soziale Aspekt fördert auch den Austausch zwischen den Haltern und sorgt für eine angenehme Lernatmosphäre.

  • 6 Stunden

  • Wechselnde Trainingsgebiete

  • Alters- & Leistungsgerechte Lerninhalte

_MG_8404 1.jpg

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Uta Gross+
Hundetraining

0049.151.221.589.10‬‬‬

uta[at]hundeschule-andechs.de

    Danke für Ihre Nachricht!

    bottom of page